Uebersicht

Inhaltsverzeichnis Lehrplan

Das Thema Datentechnik umfasst vor allem den Bereich der relationalen Datenbanken, dem ca. 50 Lektionen gewidmet sind. Es soll darüber hinaus aber auch allgemeine Aspekte aus dem Bereich der Datenverarbeitung beleuchten, wobei zu beachten ist, dass ein Grossteil der Grundlagen bereits im 1. und 2. Semester vermittelt werden.
Der Unterricht zu relationalen Datenbanken stütz sich auf das Werk "Theorie und Praxis relationaler Datenbanken" von 
René Steiner. Es ist um weitere Übungen ergänzt, so dass die Lehrtöchter und Lehrlinge sich eine gewisse Fertigkeit im Entwurf von einfachen Datenbanken aneignen können. Die Lösungen der Übungen sowie die Prüfungen können von Schulen bei René Probst angefordert werden.

Liebe Schülerinnen und Schüler, es tut mir leid, aber die oben genannten Dokumente werden nur an Schuladressen (Sekretariate) geliefert :-(!

Inhaltsverzeichnis

Grundlagen der Datentechnik

  1. Information
  2. Organisation
  3. Beziehungen
  4. Datenerfassung
  5. Datenformate
  6. Datenkompression
  7. Datenverschlüsselung

Datenbankeinführung

  1. "Garage Müller"
  2. Datenbanken
  3. DB-Benutzer
  4. Import/Export

Logisches DB-Design

  1. Abbildung
  2. Begriffe der RDB
  3. DB Merksätze
  4. ER-Diagramme
  5. Normalformenn
  6. Entwurfsmuster
  7. Übungen zu DB-Design

Physisches DB-Design

  1. Der Entwicklungsprozess
  2. Tabelle und Formular
  3. Tabellen und Join
  4. Unterformular
  5. Report
  6. SQL
  7. DBA

Datenschutz / Datensicherheit

  1. Datenschutz
  2. Informatiksicherheitskonzept
  3. Datensicherheit

Client / Server

  1. Frontend / Backend
  2. DB-Kopplung

Auszug aus dem schulinternen Lehrplan der TBZ (Stand: Sommer 1999)

Gesamtumfang:

80 Lektionen, 5. & 6. Semester
 

Lehrmittel:
  • Dieses HTML-Dokument
  • Theorie und Praxis relationaler Datenbanken, R. Steiner, vieweg (3-528-25427-0)
  • Arbeitsblätter der Lehrerinnen


 

Methodischer Hinweis:

Die Datentechnik umfasst einen weiten Bereich innerhalb der Informatik. Wir begrenzen uns auf die relationalen Datenbanken; wobei aber einführend das ganze Spektrum der Begriffe Information & Daten aufgezeigt werden soll. Insbesondere soll auch das Thema Datenschutz und Datensicherheit vermittelt werden.

Die in Zusammenarbeit mit Leuten der ETH und der IDV-TS entworfene Didaktik weist eine Grundstruktur auf, die sich erheblich von den üblichen Lehrmittel unterscheidet, die vor allem für den Hochschulbereich geschrieben wurden. Ein Überarbeitung durch Lehrpersonen der TBZ führt zu folgendem Ablauf:

  1. Grundbegriffe wie Information, Daten, Informationsbeschaffung
  2. Benutzung einer DB (keine Manipulationen, nur Benutzung)
  3. Logisches Design von DB
  4. Physisches Design von DB
  5. Aspekte von Datensicherheit und Datenschutz aufzeigen
  6. Verteilte Datenbanken

Die spezifischen Datenbank-Begriffe wie Entität, Join, RDBMS usw. sollen in der jeweiligen Sequenz eingebracht werden.
Es steht eine Muster-Datenbank für eine Softwareverwaltung bereit, die ganz bewusst Regeln der Normalformen usw. verletzt, so dass die SchülerInnen selber erfahren können, was gut und schlecht ist. An dieser Software-DB können dann nach und nach die Verbesserungen eingebaut werden.


 

Anforderungsstufen:

1 = Wissen
2 = Verstehen
3 = Anwenden
 

Legende:

* = mit wenig Aufwand
[] = Option, nur wenn Zeit
{} = nur für spezielle Berufe
unterstrichen = Themen aus dem ASM-Modelllehrplan

 


Stoffgebiete Anf. Hinweise

Grundlagen ca. 6 Lektionen

die Begriffe "Information" und "Daten" erklären

1

Typische Datenquellen und deren Datenformate beschreiben

2 Text, Bild, Ton usw.

Daten on- und off-line erfassen und die Datenmengen abschätzen

2 Tatstaur, Modem usw.

Organisationsformen von Daten unterscheiden

1 Strukturierung

Darstellungsarten von Daten in einem Computersystem aufzählen

1 Datenformate

Datenbeziehung wie Hierarchisch, Relation, Verweis unterscheiden

2 allg. Darstellung

DB-Benutzer (keine Änderungen an DB vornehmen!) ca. 6 Lektionen

Daten erfassen

3 Protokoll usw.

Format von Eingabefeldern aufzeigen, Fehlerquellen nennen

2 Wertebereich, -format

Den Begriff Plausibilität aufzeigen

1 Datenbeziehungen

Problem der Datenzerstörung bei der Eingabe aufzeigen

1 Überschreiben, Löschen

Möglichkeiten zur Datensuche aufzeigen

1 spez. mit Access

Export- und Import-Formate unterscheiden

2

Logisches DB-Design (Kapitel 2/3 aus Steiner) ca. 24 Lektionen

Die Tabelle als Grundlage der Datendarstellung aufzeigen

2

Datenbankmodelle beschreiben (netzwerkförmig, hierarchisch, relational, objektorientiert).

1

Unterschied zwischen DB und DBMS aufzeigen

1

Unterschied zwischen realer Welt und log. Design aufzeigen

1

Die Begriffe Entitätsmenge, Relation (Tabelle), Tupel (Satz, Zeile), Datenschlüssel, Attribut (Feld, Spalte) und Relationship (Beziehung) am Relationenmodell unterscheiden

3

Spezielle Beziehungen und Probleme aufzeigen

1 Rekursive Struktur usw.

Datenbankmodelle normalisieren

3 bis 3. Normalform

Datenstrukturen erabeiten und als Relationen-Modell darstellen

3 Methode nach Zehnder

[Entwurf mit CASE-Tool ausführen]

3 Select Yourdon

Physisches DB-Design (Kapitel 4/5/6 aus Steiner) ca. 14 Lektionen

Grundlagen von SQL wiedergeben und an einem einfachen Befehl SQL anwenden

2 z.B. SELECT-Befehl, JOIN

Eine Implementation von Tabellen erklären

1 Array, Record, Liste usw.

mit einer relationalen Datenbank einfache Anwendungen realisieren

3

Bildschirmmasken und Berichte nach ergonomischen Richtlinien erstellen

3

Aufgaben des DBA beschreiben

1

Möglichkeiten der Zugrifssberechtigung aufzeigen

1 Locking, Multiuser

Problematik des Backup aufzeigen

1 Recovery, Transaktion
Projekt zu RDB ca. 10 Lektionen

Die gelernten Methoden anwenden und eine eigene RDB erstellen.

3

Ein CASE-Tool anwenden

3 Select Yourdon

Datenschutz & Datensicherheit ca. 4-6 Lektionen

Bedeutung, Unterschied und Konsequenzen des Datenschutzes und der Datensicherheit beschreiben

2 Unterlagen EDSB im WEB

Die rechtliche Situation des Datenschutzes und der Datensicherheit beschreiben

2 CD zu Rechtskunde

Gefahren die zum Datenverlust führen augfzählen

1

Massnahmenzum Datenschutz und zur Datensicherheit erklären und anwenden

3

Massnahmen zur Sicherstellung der Datenqualität aufzählen

1

Client/Server ca. 6 Lektionen

Begriffe Client und Server erklären

2 Middelware (ODBC)

Vorteile der Unterteilung in Front- und Backend aufzeigen

1

Den Begriff verteile DB aufzeigen

2

top.gif (992 Byte)

Design und Realisation : René Probst